Erfahrungen, Erlebnisse und Neuigkeiten.

Review: Hilton Stockholm Slussen

Ein Top-Gelegens Hotel mit Potential nach oben.

Lage

Das Hotel liegt fast im Zentrum von Stockholm. Es ist somit Ideal um die Stadt zu erkunden.

Erreichbarkeit

Das Hotel lässt sich über jede Art leicht erreichen. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, Auto oder Taxi und einfach zu Fuß. Wir wählten oft den Lime Scooter um die Stadt zu erkunden. Diese können auch direkt vorm Hotel geparkt werden.
Die U-Bahn Station ,Slussen’ ist 2 Minuten vom Hotel entfernt.
Mit dem eigenen Auto oder Mietwagen wird es allerdings sehr teuer im Parkhaus.

Hoteleinrichtungen

Das Hotel hat eine große Lobby mit großen Glasfronten auf Stockholm. Zur Ausstattung gehören viele Besprechungsräume und sogar ein großes Auditorium. Desweiteren gibt es ein Restaurant mit Bar, Fitnessstudio mit Sauna und ein Executive-Lounge.

Zimmer

Die Zimmer sind Chick eingereicht jedoch nicht am aktuellsten Stand. Die Badezimmer könnten mal eine Renovierung gebrauchen. Aber mit Flachbildfernseh, extra Liegestuhl, guter Kaffeemaschine und Top Aussicht ließ es sich im Executive Zimmer mit View doch gut aushalten.
Leider mussten wir in der ersten Nacht unser Zimmer wechseln da sich die Klimaanlage nicht mehr deaktivieren ließ und es uns so nicht möglich war, zu schlafen.

Frühstück

Das Frühstück wurde Corona-Bedingt in der Hotel Reataurant/Bar serviert. Die Auswahl war leider nur Ok. Die Grundlagen für ein Frühstücksbuffet gab es, jedoch fehlten einfache Sachen wie Lachs oder Nutella, die man vom Hilton-Buffet gewohnt ist.
Auf meine Nachfrage am ersten Tag ob es frische Eierspeisen wie Omlett oder Egg-Benedict gäbe, bekam ich ein ,Nein‘ als Antwort. Am nächsten Tag wurde einem anderen Gast jedoch Omlett serviert.
Am nächsten Tag fragte ich nochmal direkt beim Koch nach und bekam dann doch noch ein Omlett.
Das Eigentlich Frühstück findet ,normalerweise‘ auf der Etage unterhalb der Rezeption mit ebenfalls Top Sicht auf Stockholm statt.

Executive Lounge

Die Lounge war bei meinem Aufenthalt leider auch Corona-Bedingt geschlossen obwohl der Virus in Schweden zu dem Zeitpunkt weniger Interessierte (Frühstücksbuffet gab es ja auch ohne Maskenpflicht).
Als Ersatz für den Loungezugang bekam man jeden Tag einen Gutschein im Hotel-Restaurant/Bar für eine Snackplatte und ein Glas Wein oder Bier.
Am ersten Abend erhielten wir zu viert leider nur eine Platte die für 2 Personen bestimmt war. Die nächsten 2 Abende bekamen wir dann doch zwei mal die Platte für insgesamt vier Personen.

Wellness

Leider gibt es keinen Hotel Pool, was dem Hotel aber meiner Meinung nach gut stehen würde.
Zur Wellnesseinrichtung gehören aber ein Fitnessstudio und Sauna.
Das Fitnessstudio ist öffentlich Zugänglich und etwas klein aber mit allen Geräten für ein ordentliches Workout ausgestattet.
Die Sauna hätten wir gerne besuchen wollen. Am Samstag erkundeten wir uns deshalb ob die Sauna Sonntags geöffnet habe. Dies wurde uns bestätigt und wir holten die Bademäntel an der Rezeption ab. Sonntag gab es leider die nächste Enttäuschung: die Sauna die von den Umkleiden des Fitnessstudios zu erreichen ist war nicht in Betrieb.
Auf erneute Nachfrage an der Rezeption wusste man nicht über die genauen Öffnungszeiten der Sauna bescheid und ich sollte mich doch selbst an der Rezeption beim Fitnessstudio erkunden. Diese war dann auch für längere Zeit nicht besetzt und somit hat sich der Saunagang erledigt.

Preis

Das Hotel liegt bei umgerechnet im Durschnitt bei ungefähr 150€ pro Nacht für das Doppelzimmer.

Fazit

Das Hotel punktet durch seine Lage. Mit mehr leider nicht. Den Hilton Standard habe ich bei meinem Besuch des öfteren vermisst.
Möglicherweise ist das Erlebnis besser wenn der normale Hotelbetrieb wieder läuft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.